Besuchen Sie uns auf Facebook

2016 - Pressestimmen

Startseite > Rückblick > KKA 2016 > Pressestimmen

Fränkischer Tag Bamberg, 5. Oktober 2016 - Ausgabe Kronach

Böhmischer Wald mit frischer Brise der Kronacher Klassik Akademie
Ein Fagottist aus Erlangen als Solist der Kronacher Klassik Akademie brachte den neuen Dirigenten, John Lidfors, mit.
von Marie Bous

Der junge John Lidfors ... sollte in die Fußstapfen treten, die Burkhart Schürmann in zwölf Jahren Kronacher Klassik Akademie geformt hat - keine einfache Aufgabe. Um es vorweg zu sagen: John Lidfors war zu keiner Zeit gefährdet, sich etwa in diesen Spuren zu verlieren. Mit seiner unaufgeregten, klaren Dirigierweise war er stets in der Lage, sich gemeinsam mit seinen Musikern auf dem vorgezeichneten Weg weiter fortzubewegen, ja sogar große Höhen zu erklimmen. ...

Webers Freischütz-Ouvertüre ... ist ein grandioses Stück Musik, das auch ohne die nachfolgende Oper allein für sich bestens bestehen kann. Wenn man den Inhalt kennt, sind die Nöte des Jägers Max ... ebenso zu vernehmen wie Agathes Lieblichkeit und Gottvertrauen und das letztlich gute Ende. ...

Webers Konzert F-Dur op. 75 bot dem Solisten Markus Werner ... alle Möglichkeiten, sein Instrument zur Geltung zu bringen. ... Schalk und Witz des Fagotts kamen in den drei Sätzen in raschen Läufen und springenden Passagen ebenso gut zur Geltung wie die lyrische Seite in getragenen, schön gezeichneten Linien. Das Publikum erklatschte sich ... noch eine Zugabe.

Das Hauptwerk des Konzerts stand nach der Pause an: Dvořáks 8. Sinfonie - quasi eine Sinfonie aus der "Alten Welt". ... "Der rote Faden", sagt Lidfors, "ist die böhmische Natur: ihre Schönheiten, ihre Tänze und lauten Feste mit echten böhmischen Musikanten." All dies war zu vernehmen im komplizierten und für alle technisch herausfordernden Gewoge der vier sinfonischen Sätze. Das rund 80 Musiker - darunter etliche im Alter unter 16 Jahren - zählende Orchester in opulenter Streicher- und Blech- und Holzbläserbesetzung schwang sich unter Lidfors stets sicherem und einzig auf das Orchester bedachtem Dirigat zu großen Höhen auf, setzte Akzente im Piano und ließ es bei Forteausbrüchen krachen. Kurz und schmerzlos wurde der Schlussakkord hingesetzt. Zu Recht belohnte langer Beifall Orchester und Dirigent.
___________________________________________________________________________

Neue Presse Coburg, 5. Oktober 2016 - Feuilleton

Schwungvolles Debüt
Die Kronacher Klassik Akademie startet in eine neue Ära. John Lidfors zeigt als neuer Dirigent Profil und inspirierte Musikalität.
von Dr. Peter Müller

... Die mit dem herzlichen Empfang verbundenen Erwartungen konnte John Lidfors voll und ganz erfüllen. Denn schon mit der Ouvertüre zur ersten romantischen Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber konnte der Hörer die enge Verbindung spüren, die der musikalische Leiter in so kurzer Zeit zu seinen Musikern aufgebaut hatte. ...

Jugendlich frisch waren die flotten, ... von romantischer Leichtigkeit gewebten Werke von Carl Maria von Weber, dessen "Konzert für Fagott und Orchester F-Dur op. 72" von Markus Werner als präziser und in der Geschwindigkeit transparenter Solist virtuos umgesetzt wurde. ... Nach der dramatischen Szenerie der Geschichte des "Freischütz" in den böhmischen Wäldern kam mit diesem fein ziselierten Solistenkonzert die heitere Seite ... zur Geltung.

Der rote Faden des Bezugs zu Böhmen vollendete sich im zweiten Teil des Konzertes mit ... Antonín Dvořáks ... "Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88". ... Ein von Naturlauten und Naturerlebnissen erfüllter erster Satz, ... aufbrausender Stolz mit Trompeten und Pauken erklang. ... Ausgelassene fröhliche Stimmung, ein mitreißender Gesang der Celli und ein hymnischer, orchestraler Choral krönen diese Festmusik böhmischer Einheit. Mit großem Beifall und Bravorufen ... war John Lidfors offiziell bei der KKA angekommen.



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)