Besuchen Sie uns auf Facebook

2013 - Solisten


Anna-Maria Frankenberger ist in Coburg geboren und erhielt ihren ersten Harfenunterricht bei Maria Lazar. 2007 begann sie ihr Studium bei Prof. Gisèle Herbet an der Hochschule für Musik Würzburg und legte im Herbst 2012 ihr pädagogisches und künstlerisches Diplom ab. Meisterkurse bei Frédérique Cambreling, Nathalie Chatelain, Emmanuel Ceysson, Godelieve Schrama und Germaine Lorenzini ergänzten ihre Ausbildung. Sie war Stipendiatin der Riebesamstiftung. Derzeit studiert sie in der Aufbauklasse bei Prof. Gisèle Herbet.

Neben ihrer solistischen Tätigkeit wirkt Anna-Maria Frankenberger regelmäßig in unterschiedlichen Orchestern mit. Weiterhin konzertiert sie seit 2010 zusammen mit Sabine L. Leinfelder (Saxophon) im “Duo Fougères”.

Als Musikpädagogin ist sie an der Jugendmusikschule Wertheim tätig. Zudem hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Ines Hauer ist in Landshut geboren und in Regensburg aufgewachsen. Bereits als Schülerin spielte sie im Bayerischen Landesjugendorchester und zahlreichen anderen Orchestern. Nach dem Studium der Schulmusik mit Hauptinstrument Klavier bei Prof. Silke-Thora Matthies an der Musikhochschule in Würzburg setzte sie dort ihre Ausbildung mit dem Studiengang Diplommusiklehrerin im Fach Oboe bei Anna Maria Hampel, Ralf-Jörn Köster, Prof. Jochen Müller-Brincken und Prof. Michael Niesemann fort. Es folgten Meisterkurse bei Prof. Birgit Schmieder, Prof. Klaus Becker und Prof. Christian Wetzel.

Sie war an Musikschulen als Klavier- und Oboendozentin tätig, tritt in zahlreichen Konzerten als Orchester- und Kammermusikerin sowie als Solistin auf, u. a. in Projekten der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Mit ihrem Trio d’anches “Trio Phragmite” ist sie regelmäßig im nord- und südbayerischen Raum zu hören. Seit 2008 ist sie Holzbläser-Dozentin und Orchestermitglied bei der “Kronacher Klassik Akademie”. Seit 2009 unterrichtet sie Musik am Sigmund-Schuckert-Gymnasium in Nürnberg.

Wendelin Treutlein erhielt ersten Klavier- und Orgelunterricht bei Kantor Raimund Böhm in Schweinfurt. Nach einem mehrjährigen Gaststudium im Fach Klavier bei Prof. Manfred Dietz und Prof. Julian von Károlyi an der Musikhochschule Würzburg absolvierte er ein Studium an der Münchner Musikhochschule bei Prof. Karl-Heinz Diehl. Seine klavierpädagogischen Kenntnisse vertiefte er in Meisterkursen u. a. bei Karl-Heinz Kämmerling, Hans Leygraf und Vitalyi Margulis.

Seit 1982 ist er Dozent an der Berufsfachschule für Musik Oberfranken in Kronach und unterrichtet dort Klavier, Korrepetition, Unterrichtsmethodik und Musikpädagogik.

Einige seiner SchülerInnen wurden mit ersten Bundespreisen bei “Jugend musiziert” ausgezeichnet. Er ist Juror bei “Jugend musiziert” und Mitglied der “European Piano Teachers Association” sowie des klaviermethodischen Arbeitskreises “Saarbrücker Gespräche”. Neben seiner solistischen Tätigkeit ist er häufig in Konzerten als Kammermusikpartner und Liedbegleiter zu hören.



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)