Besuchen Sie uns auf Facebook

- Schirmherr Axel Kober



Axel Kober - Schirmherr der Kronacher Klassik AKADEMIE


Als Axel Kober die Schirmherrschaft der Kronacher Klassik AKADEMIE angetragen wurde, brauchte er nicht lange zu überlegen. Gerne übernehme er dieses Amt für ein Projekt, das er - wie er in seinem Grußwort schildert - vor Jahren mit auf den Weg gebracht habe.

Axel Kober wurde 1970 in Kronach geboren und wuchs in Steinwiesen auf. Er besuchte das Frankenwald-Gymnasium und erhielt bei Burkhard Fussek Violinunterricht. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Dirigierstudium an der Würzburger Hochschule für Musik bei Prof. Peter Falk und Prof. Günther Wich und einen zweijährigen Meisterkurs für Liedbegleitung bei Irvin Gage an der Musikhochschule Zürich.

Sein erstes Engagement führte ihn 1994 an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Von 1998 bis 2003 arbeitete er am Theater in Dortmund, zuletzt als erster Kapellmeister und stellvertretender GMD. Während seiner Dortmunder Zeit war Axel Kober mehrfach Mitorganisator und künstlerischer Leiter der Burghard-Fussek-Gedenkkonzerte in Kronach, die zum Andenken an den 1999 verstorbenen Musikpädagogen von seinen Schülern und Kollegen veranstaltet wurden und aus denen 2004 die Kronacher Klassik AKADEMIE hervorging.

2003 wechselte er an das Nationaltheater Mannheim, wo er 2005/06 zum stellvertretenden GMD und ein Jahr später zum kommissarischen GMD ernannt wurde. Ab 2007 war Axel Kober Musikdirektor und an der Seite von Riccardo Chailly musikalischer Leiter der Oper Leipzig und dirigierte das Gewandhausorchester.

Seit der Spielzeit 2009/10 ist Axel Kober Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein, wo er seither mit einem breiten Repertoire entscheidende Akzente setzt. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist er außerdem Chefdirigent der Duisburger Philharmoniker.

Gastspiele führten ihn u. a. an die Königliche Oper Kopenhagen, die Volksoper Wien, das Theater Basel, die Staatsoper Hamburg, die Deutschen Oper Berlin, die Opéra du Rhin Strasbourg, die Semperoper Dresden, das Opernhaus Zürich und die Wiener Staatsoper. Seit 2013 dirigiert Axel Kober regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen.

Foto: Susanne Diesner, Quellen: www.axelkober.de, Deutsche Oper am Rhein




Grußwort des Schirmherrn

Liebe Freunde klassischer Musik,

es ist nun gute Tradition, dass sich im Herbst viele junge und jung gebliebene Menschen aus Nah und Fern in Kronach treffen, um gemeinsam in einem großen Sinfonieorchester zu musizieren. Was sie untereinander und mit den Initiatoren und Pädagogen dieses Projekts und mit Ihnen, verehrte Gäste verbindet, ist die Liebe zur klassischen Musik. Seien Sie alle, Musiker, Dozenten, Helfer und Zuhörer, herzlich begrüßt!

Die Wurzeln der Kronacher Klassik AKADEMIE reichen zurück bis in die 1980er Jahre, als der Musiklehrer Burghard Fussek am Frankenwald-Gymnasium in unermüdlichem Einsatz ein leistungsfähiges Schulorchester aufbaute, in dem bald auch Ehemalige und Kollegen mitwirkten. Gerade dieses gemeinsame Erlebnis über Berufs- und Altersstrukturen hinweg war Fussek ein starkes Anliegen und hat viele seiner Schüler, zu denen auch ich mich zählen durfte, nachhaltig geprägt.

Nach Fusseks frühem Tod 1999 gelang es, ihm zu Ehren ein Gedenkkonzert zu organisieren, aus dem sich eine wiederkehrende Veranstaltung entwickelte. Um ihr Bestand zu verleihen, nahmen die Initiatoren 2003 Kontakt zur Kronacher Berufsfachschule für Musik auf, gewannen dort Burkhart M. Schürmann als künstlerischen Leiter und gründeten mit ihm 2004 die Kronacher Klassik AKADEMIE.

Ziel war und ist es, im Rahmen eines jährlichen Orchesterprojekts sinfonische Werke und Kammermusik unter professioneller Anleitung zu erarbeiten und aufzuführen. Ein besonderes Anliegen ist die Förderung des musikalischen Nachwuchses. Junge Musikerinnen und Musiker soll die Aussicht auf Mitwirkung anspornen, jungen Solistinnen und Solisten wird die Möglichkeit von Solo-Auftritten vor großem Publikum gegeben.

In den Anfangsjahren standen Kammermusikwerke und einzelne Sätze von Sinfonien oder Solokonzerten aus Barock und Klassik auf dem Programm, und die meisten der Mitwirkenden stammten aus dem Landkreis Kronach. Inzwischen erleben Sie, wie ein großes Sinfonieorchester mit Musikern aus ganz Oberfranken und ferneren Regionen komplette Orchesterwerke verschiedenster Epochen präsentiert.

Geblieben ist bei allem Wachstum das selbstlose Engagement der Organisatoren, Helfer, Pädagogen und Mitwirkenden, die diese Akademie in jedem Jahr ermöglichen. Ihnen gebührt unser aller Dank. Was mit einer Handvoll Idealisten und mit persönlichen Einladungen zum gemeinsamen Musizieren begann, ist zu einer kleinen Kulturfabrik gewachsen, die während der Sommermonate zu Hochtouren aufläuft und Ihnen heute ein besonderes Konzerterlebnis bereitet. Genießen Sie den Charme und die Frische, die ein Orchester mit vielen jungen Musikerinnen und Musikern verbreitet. In diesem Sinne wünsche ich viel Freude beim Musizieren und beim Zuhören und grüße Sie alle recht herzlich!

Ihr
Axel Kober



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)